default_mobilelogo

Spielbericht vom 02.12.2018

Im letzten Vorrundenspiel der Tischtennis-Bezirksklasse gelang den Beelener Männern eine Überraschung. Sie entführten mit einem 9:7-Erfolg bei TuRa Bergkamen beide Punkte und gehen nun mit 14:8 Zählern in die Weihnachtspause. Beim Spielstand von 4:7 sah alles nach einem Sieg für die Gastgeber aus, doch die TTG konnte die letzten fünf Spiele - drei davon erst im fünften Satz - für sich entscheiden. Ausschlaggebend für den Beelener Sieg war die bessere Bilanz in den Doppelspielen. Die TTG konnte drei von vier Doppeln gewinnen. Die Bilanz in den Einzelspielen war mit je sechs Siegen für beide Teams ausgeglichen. Beelens Spitze mit Johannes Sievert und Andreas Weber konnte zwar in den Einzeln nicht punkten, hielt sich aber dafür mit zwei Erfolgen im Doppel schadlos. Ein weiterer Doppelerfolg gelang Hubert Sievert/Harald Erlbruch, die beide auch in den Einzeln doppelt punkteten. Weitere Zähler zum Gesamterfolg steuerten Martin Gnegel und Marcel Pollkläsener bei.
Die Reserve der TTG beschloss die Vorrunde in der ersten Kreisklasse mit einer Niederlage. Sie unterlag nicht unerwartet beim Klassenprimus SV Neubeckum III mit 4:9. Die Niederlage fiel aber zu deutlich aus, denn vier Spiele wurden erst im fünften Satz verloren. Für die Zähler sorgten Jürgen Klimpel, Andreas Seehusen und Roland Sternberg im Einzel und Klimpel/Seehusen im Doppel. Mit 9:13 Punkten belegen die Beelener Rang acht im Zwölferfeld.
Die Dritte in der zweiten Kreisklasse kassierte zu Hause gegen TSV Handorf III eine derbe 1:8-Schlappe. Nur Hendrik Sievert gelang ein Erfolg.
TTG IV war in der dritten Kreisklasse beim BSV Ostbevern III chancenlos und verlor mit 2:8. Heiner Lüffe und Rene Pollkläsener punkteten für Beelen.
Die Kreisliga-A-Schüler kamen gegen den TuS Freckenhorst kampflos zu den Punkten.
Die B-Schüler II hatten beim TSV Angelmodde mit 0:10 das Nachsehen.